Einigung zur Aufnahme von Geflüchteten: Wir können mehr helfen!

Einigung zur Aufnahme von Geflüchteten: Wir können mehr helfen!

Die Große Koalition in Berlin konnte sich nur zur Aufnahme eines viel zu kleinen Kontingents an minderjährigen, unbegleiteten Geflüchteten aus Griechenland durchringen. Die Einigung, Deutschland werde rund 400 geflüchteten Kindern und Jugendlichen helfen, kann angesichts der inhumanen Lage für tausende Frauen und Kinder auf den griechischen Mittelmeerinseln nur ein Anfang sein. Daher muss der Freistaat Sachsen den Kommunen den Weg frei machen, weitere hilfesuchende Menschen aufzunehmen.

Dazu erklärt Silke Körner, Vorsitzende der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Landkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge:

„Wir fordern den Landrat Herrn Michael Geisler dazu auf, Menschlichkeit zu beweisen und sich für eine weitere freiwillige Aufnahme über dem viel zu niedrigen Kontingent hinaus stark zu machen. Herr Geisler muss jetzt klare Kapazitäten benennen, wie viele Menschen wir aufnehmen können. Dieses humanitäre Signal stände unserem Landkreis gut zu Gesicht.“

Die Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat aufgrund der anhaltenden humanitären Notsituation in Griechenland eine Anfrage an den Landrat gestellt, um die kurzfristig verfügbaren Kapazitäten an Unterkünften zur Aufnahme von Geflüchteten im Landkreis in Erfahrung zu bringen.

Die finanzielle Lage des Landkreises mag schwierig sein und nur wenige Spielräume erlauben. Für die zusätzliche, freiwillige Aufnahme von Geflüchteten sollte es daher einen finanziellen Ausgleich vom Bund oder Land geben, der dieses Engagement unterstützt. Diese finanzielle Hilfe muss der Landrat einfordern.

„Angesichts der menschlich kaum tragbaren Zustände in den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln im Mittelmeer, ist schnelles Handeln geboten. Die Situation ist mit 2015 nicht vergleichbar, da sich die Zuspitzung der Situation in Griechenland bereits lange abzeichnet. Es überfordert den Landkreis nicht, an dieser Stelle Nächstenliebe zu beweisen und den Schwächsten unter den Hilfesuchenden echten Schutz anzubieten“, erklärt Silke Körner.

Bildquelle: „2015_11_17_Mònica_04“ by Fotomovimiento is licensed under CC BY-NC-ND 2.0Einigung zur Aufnahme von Geflüchteten: Wir können mehr helfen!Einigung zur Aufnahme von Geflüchteten: Wir können mehr helfen!Einigung zur Aufnahme von Geflüchteten: Wir können mehr helfen!Einigung zur Aufnahme von Geflüchteten: Wir können mehr helfen!

Verwandte Artikel